Facharzt fr Orthopdie
Akupunktur Chirotherapie
Sportmedizin Osteologie (DVO)
Physikalische Therapie
Naturheilverfahren
 Home & Kontakt  
 Praxisphilosophie  
 Therapien  
 Diagnostik  
 Leistungsspektrum  
 Impressum  
 Therapien  
 Ganzheitliche Therapien  
 Bioresonanz-Therapie  
 Atlas-Therapie  
 Arthrose-Therapie  
 Osteopathie  
 Medi-Taping  
 CMD  












Besucher:  114930
 
bilderpfad bilderpfad bilderpfad bilderpfad
Medi-Taping -
  Behandlung mit Klebebändern
bilderpfad
Muskelverspannungen und Fehl- und Überbelastungen des Haltungs- und Bewegungsapparates sind der Preis dafür, dass eine zunehmende Zahl von Menschen als Vielsitzer und Hochleistungsdenker die natürlichen Bewegungsbedürfnisse des Organismus vernachlässigt.

Die Folge:
Starke, oft chronische Schmerzen, aber auch degenerative Veränderungen an Wirbelsäule und Gelenken und Funktionseinschränkungen der Muskulatur.
Was ist Medi-Taping?
Ein bislang in Europa noch vielfach unbekanntes Verfahren zur Behandlung von Schmerzen, das vor mehr als 30 Jahren vom japanischen Arzt und Chirotherapeuten Kenzo Kase entwickelt wurde, ist das sogenannte
Kinesio- oder Medi-Taping.

Diese besondere Verbandstechnik (tape=Verband) unterscheidet sich grundsätzlich von den bisher bekannten Methoden des Bandagierens und Verbindens.
Das Prinzip des Medi-Taping

Während im Vordergrund der herkömmlichen Verbandstechniken meist die Richtig- und danach Ruhigstellung oder Stabilisierung von Gelenken oder die passive Muskelunterstützung steht, zielt das Medi-Taping auf eine Verbesserung der Muskelgrundspannung , die Aktivierung von Lymphsystem und Durchblutung und die Unterstützung von Gelenkfunktionen ab.

Das bedeutet:
Während der Medi-Tape-Therapie bleibt die Bewegungsfähigkeit des Patienten erhalten. Die Therapie soll ihre besondere Wirkung unter Bewegung entwickeln.
Wie verläuft eine Behandlung?

Beim Medi-Taping kommen spezielle, verschiedenen farbige Klebebänder zum Einsatz, die an den schmerzenden Stellen auf die Haut geklebt werden. Die Bänder bestehen aus Baumwolle, auf die eine wärmeempfindliche, hautverträgliche Acryl-klebebeschichtung aufgetragen (auch für Pflasterallergiker ist die Therapie im allgemeinen gut verträglich).

Die Tapes sind hochelastisch, luft- wasserdurchlässig, aber trotzdem wasserbeständig, so dass sie auch über mehrere Tage auf der Haut verbleiben können (die Klebebänder verbleiben meist sieben bis 10 Tage auf der Haut).
Je nach Art der Beschwerden und Funktionseinschränkungen werden die Bänder an bestimmten Akupunkturpunkten oder Meridianen, entlang der verspannten Muskel oder an den Lymphbahnen aufgeklebt.
Dabei kommen auch unterschiedliche Tapes zum Einsatz:
Ungedehnte Bänder dienen vor allem zur Entspannung des Muskels, der Harmonisierung des Muskeltonus, der Verbesserung des Lymphabflusses und der Durchblutung, vorgedehnte Kinesio-Tapes werden dagegen vornehmlich zur Gelenkstabilisierung verwendet.
Wann hilft Medi-Taping?

Dies lässt sich im Einzelfall erst nach Untersuchung und Befragung der Patienten beurteilen. Bitte sprechen Sie uns persönlich an, wir beraten Sie gerne.
Sie haben noch Fragen?
Unter Tel: 0 23 71 / 4 35 99 20 können Sie uns erreichen!
Dr. Flock Dr. Kamp Dr. Schmitz
Fachrzte fr Orthopdie
Wir sind qualifiziert in folgenden Bereichen:
Akupunktur Chirotherapie Sportmedizin
Osteologie (DVO) physikalische Therapie
Naturheilverfahren


  Gesamte Website Gemeinschaftspraxis Dr. Flock Dr. Kamp Dr. Schmitz in neuem Fenster

2012 by http://www.dr-flock.com  -  Alle Rechte vorbehalten!
Der Internetauftritt wurde erstellt von: Almedico
Kritik, Kommentare und Fragen bitte an info@almedico.com