Facharzt fr Orthopdie
Akupunktur Chirotherapie
Sportmedizin Osteologie (DVO)
Physikalische Therapie
Naturheilverfahren
 Home & Kontakt  
 Praxisphilosophie  
 Therapien  
 Diagnostik  
 Leistungsspektrum  
 Impressum  
 Therapien  
 Ganzheitliche Therapien  
 Bioresonanz-Therapie  
 Atlas-Therapie  
 Arthrose-Therapie  
 Osteopathie  
 Medi-Taping  
 CMD  












Besucher:  114930
 
bilderpfad bilderpfad bilderpfad bilderpfad
Die Atlas-Therapie -
  ein sanftes Behandlungsverfahren
bilderpfad
Atlas-Therapie - Die Behandlungsidee

Schon Ende des 19. Jahrhunderts wusste die Medizin, dass sich die Halswirbelsäule als Übergangszone zwischen Kopf und Körper in ihrer Muskel- und Nervenstruktur deutlich von allen anderen Teilen der Wirbelsäule unterscheidet.

Im Bereich der Nackenmuskulatur befinden sich nämlich auf engstem Raum hundertmal mehr Nervenrezeptoren als in anderen Regionen des Körpers.
Der französische Arzt Dr. Albert Arlen...

So werden z.B. Atmung, Gleichgewicht, Raumwahrnehmung und Raumgefühl sowie die Muskelkoordination über Nervenbahnen, die im Nackenrezeptorenfeld zusammenlaufen, gesteuert.

Obwohl man um die besondere Funktion der Nackenregion bereits lange wusste, nutzte der französische Arzt Dr. Albert Arlen dieses Wissen erst in den 60iger und 70iger Jahren des 20. Jahrhunderts zur Entwicklung einer neuen Therapiemethode - der sogenannten Atlastherapie.

Hierbei handelt es sich um ein manuelles Behandlungsverfahren zur gezielten Stimulation und Aktivierung der sensiblen Nerven des Nackenrezeptorenfelds.

Ziel der Behandlung ist es, über die gezielte Beeinflussung (Reizung) der dortigen Nervenrezeptoren die Regulation des vegetativen Nervensystems und dadurch die Funktion in den nachgeordneten und verschalteten Organen des Körpers zu verbessern.
Wie verläuft die Behandlung?
Anders als bei der Chirotherapie wird im Verlauf der Behandlung keine Korrektur einer Wirbelsäulenfehlstellung durchgeführt.
Vielmehr stimuliert der Arzt die Nackenrezeptoren mit kurzen, gut dosierten Druckimpulsen (die Dauer liegt im allgemeinen bis 12 bis 15 Millisekunden) auf den sogenannten Atlasquerfortsatz.

Je nach Art der Beschwerden kann die Stärke des Impulses unterschiedlich sein.
Vor Beginn der eigentlichen Behandlung wird eine neurophysiologische Funktionsuntersuchung des Haltungs- und Bewegungsapparates sowie eine Positionsanalyse durchgeführt, um die genaue Lage des Atlaswirbels zu bestimmen (dieser Wirbel ist bei jedem Menschen individuell positioniert).


Die Reizung der Nerven löst eine Antwort des vegetativen Nervensystems (Reflex) aus, die zu einem verbesserten Informationsfluss über die Nervenbahnen und zur Lösung von Muskelverspannungen führt.

Wer darf eine Atlas-Behandlung durchführen?
Die Atlas-Therapie darf nur von eigens ausgebildeten Ärzten durchgeführt werden. Diese müssen über die Zusatzbezeichnung Chirotherapie verfügen und wie wir eine spezielle Weiterbildung in der Atlastherapie nach Arlen absolviert haben.

Für die Durchführung von Behandlungen an Säuglingen und Kindern ist zudem eine weiterführende Spezialausbildung bei der Ärztegesellschaft für Atlastherapie und manuelle Kinderbehandlung erforderlich.
  Atlas-Therapie -
Funktionsstörungen des Haltungs- und Bewegungsapparates sanft behandeln.
 
  Noch Fragen?
Wir stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
Tel: 0 23 71 / 4 35 99 20
 
Dr. Flock Dr. Kamp Dr. Schmitz
Fachrzte fr Orthopdie
Wir sind qualifiziert in folgenden Bereichen:
Akupunktur Chirotherapie Sportmedizin
Osteologie (DVO) physikalische Therapie
Naturheilverfahren
                     


  Gesamte Website Gemeinschaftspraxis Dr. Flock Dr. Kamp Dr. Schmitz in neuem Fenster

2012 by http://www.dr-flock.com  -  Alle Rechte vorbehalten!
Der Internetauftritt wurde erstellt von: Almedico
Kritik, Kommentare und Fragen bitte an info@almedico.com